Sie sind hier:

Über uns in der Leichten Sprache

Was ist der LAK?
LAK ist eine Abkürzung.
Die Abkürzung bedeutet:
Landes-Arbeitskreis für Arbeits-Schutz in Bremen.

Der LAK will, dass der Arbeits-Schutz in Bremen besser wird. Der LAK arbeitet für Bremen.

Was macht der LAK?
Der LAK macht Pläne.
Die Pläne sind für den Arbeits-Schutz in Bremen und umzu.
In den Plänen steht, wie man den Arbeits-Schutz besser machen kann.
Es gibt einen Plan für den Arbeits-Schutz in Deutschland.
Der Plan heißt: Gemeinsame Deutsche Arbeits-Schutz-Strategie.

Der LAK macht Werbung für den Arbeits-Schutz und gibt auch Infos über Arbeits-Schutz. Dann wissen alle Menschen was sie tun müssen, dass es bei der Arbeit keinen Unfall gibt.

Der LAK macht auch Veranstaltungen. Da lernen die Menschen, wie der Arbeits-Schutz sein muss.
Das Bundes-Land Niedersachsen hat auch einen LAK für Arbeits-Schutz.
Manchmal arbeitet der LAK Bremen zusammen mit dem LAK Niedersachsen.

Wer leitet den LAK?
Der LAK hat eine Leiterin.
Die Leiterin heißt: Frau Senatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt.
Frau Senatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt hat einen Vertreter.
Der Vertreter heißt: Gerd-Rüdiger Kück.

Vielleicht haben Sie Fragen über den LAK.
Dann können Sie Sabine Wrissenberg anrufen: 0421 361 67 67
Sie können Ihre Frage auch als eMail schreiben:
sabine.wrissenberg@gesundheit.bremen.de

Für den Arbeits-Schutz in Deutschland sorgen einige Gruppen von Menschen.
Eine dieser Gruppen heißt: Berufs-Genossenschaft.
Die Abkürzung ist: BG. Es gibt verschiedene BGs für verschiedene Berufe.
Zum Beispiel: Es gibt die BG Holz und Metall.
Die Abkürzung ist: BGHM.
Die BGHM kümmert sich um Menschen, die mit Holz und Metall arbeiten.
Wenn ein Mensch bei der Arbeit einen Unfall hat, dann bezahlt die BGHM den Arzt.
Die BGHM ist Chef von dem Landes-Arbeitskreis für Arbeits-Schutz.

Vielleicht haben Sie Fragen über die BGHM.
Dann können Sie Ingo Fischer anrufen: 0421 30 97 188 35
Sie können Ihre Frage auch als eMail schreiben: ingo.fischer@bghm.de

Wer macht beim LAK mit?
Beim LAK machen viele Menschen mit.
Die Menschen arbeiten alle für den Arbeits-Schutz.
Die Menschen kommen von:
• Gruppen
• Vereinen
• Firmen
• Ämtern

Wer hat diesen Text gemacht?
Die Senatorin für Finanzen von der Stadt Bremen
hat diesen Text geschrieben.
Das Büro für Leichte Sprache
hat den Text in Leichte Sprache übersetzt.
Copyright Lebenshilfe Bremen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.